Sie verwenden einen veralteten Browser (Internet Explorer 6/7) mit Sicherheitsschwachstellen und können nicht alle Funktionen dieser Webseite nutzen.

Ready for Bio – mehr als nur ein Schlagwort (2010)

Die Nutzung von regenerativen Energien ist in der Energiepolitik unbestritten und ein wichtiger Beitrag um die Klimaziele zu erreichen. Eine entscheidende Rolle spielt hierbei auch die dezentrale Energieversorgung, speziell im Wärmemarkt. Hier werden von der Mineralindustrie mit den modernen Heizölen mit biogenen Zusatzstoffen bis hin zu 10,9 % Heizölqualitäten angeboten, die die moderne Ölheizung wirtschaftlich und noch ökologischer arbeiten lassen.

Neuartige Brennstoffe sind auch eine Herausforderung für die Geräteindustrie und die Tankhersteller. Dehoust hat reagiert und kann heute eine Zulassung für die Lagerung von Heizöl EL A Bio 5 gemäß DIN V 51603-6 mit Fettsäure-Methylester (FAME) nach DIN EN 14214 und Heizöl EL A Bio 10 gemäß DIN V 51603-6 für doppelwandige Tanksysteme PE-Kombi und TrioSafe vorlegen.

In der nicht einzuschätzenden Wirkung von wechelsweisen Befüllungen über Jahrzehnte hinweg und den nachgewiesen schlechte bauseitigen Auffangwannen empfehlen wir dringend einen Austausch von alten, einwandigen Behältern. Vor allem vor dem Einsatz von Heizöl mit biogenen Zusätzen.
Ebenso sollte darauf geachtet werden, dass die doppelwandigen Behältersysteme mit dem Zeichen PE-Plus gekennzeichnet sind. Dies ist beim PE-Kombi Tank spätestens ab Baujahr 1997 und bei allen TrioSafe Tanks der Fall.

Prospekt DE-A-01, Kombi, TrioSafe
Einbauanleitung
HaustechnikDialog - News vom 16.11.2010